Alexander E. Schröpfer

Alexander E. Schröpfer („Aquisescout“, geb. 5. Mai 1960) ist ein ehemaliger Oberstleutnant der Bundeswehr, Unternehmer und KRR-Anhänger aus dem bayerischen 83229 Sachrang (vormals Raubling). Schröpfer ist Inhaber der Marketing-Firma „AKQUISEscout Alexander E. Schröpfer“. Er betreibt auch einen Internet-Blog namens „Steuern und Grundrechte Blog“ sowie die Webseite „Jahrtausendlüge.de“. Schröpfer beansprucht ferner einen kirchlichen Ehrendoktortitel (Alexander E. Schröpfer Dr. h.c. of Ministerial Education MLDC Institute (USA)) der Titelmühlen-Firma Miami Life Development Church (MLDC) aus Miami. Wie das Magazin Focus berichtete, war der wertlose Scheintitel in Deutschland für 39 Euro bei Groupon erhältlich.[1] Im Impressum seiner Webseite „aquisescout.de“ wird der käufliche akademische Scheintitel jedoch nicht genannt.

Des Weiteren bezeichnete sich „OTL d. R. Alexander E. Schröpfer“ auch als „Regionalleiter u. Pressesprecher des ZDS-DZfMR e.V. – Amtsleiter – Hauptsicherheitsamt für Menschenrechte“, einer privaten KRR-Einrichtung. Beziehungen existieren auch zum rechtsgerichteten Blogger Ernst Köwing („Der Honigmann“) und dem Köwing-Intimus Gebäudereiniger Andre Wessels („Nussknacker“). So verlinkte Schröpfer „Honigmann“-Artikel und war Autor im Blog von Tina Wendt.

Schröpfer versuchte, im Internet öffentlich auf seine Anliegen aufmerksam zu machen, indem er einen Mitarbeiter des örtlichen Finanzamts Rosenheim verklagte. Sein Vorwurf gegen den Finanzamtsbeamten war „Folter“ nach Art. 1 des Grundgesetzes, „Verdachts des Verfassungshochverrats“ § 81 (2) StGB. und wegen „ungültiger Steuergesetze“. Auch forderte er sämtliche gezahlte Steuern seit 1990 plus Zinsen zurück. Letztendlich ist Schröpfer überzeugt, dass die Bundesrepublik Deutschland kein effektiver Rechtsstaat sei. Auch behauptet er, „Bürger des fortbestehenden Staates Deutsches Reich“ zu sein – eine Position, die in der deutschen rechten Szene und KRR-Szene geläufig ist. Eigentlicher Anlass war aber wohl Ärger über eine Vollstreckungsankündigung von Einkommensteuer und Umsatzsteuer aus dem Jahr 2008. Beachtung für seine Aktion fand er dabei bei Jo Conrad, der ihn für sein Bewusst.TV interviewte.[2]

Quellennachweise

  1. http://www.focus.de/digital/internet/39-statt-150-euro-groupon-verkauft-schnaeppchen-doktortitel_aid_718604.html
  2. http://www.youtube.com/watch?v=_FHrsy3U5R8
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter KRR-Anhänger abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.